2021 - Das Erwachen in dieser neuen Zeit und die R

2021 - Das Erwachen in dieser neuen Zeit
und die Rolle des Corona Virus
15. Januar 2021

"Wir sind keine menschlichen Wesen,
die spirituelle Erfahrungen machen.
Sondern wir sind spirituelle Wesen,
die menschliche Erfahrungen machen."
(Teillard de Chardin)

Die Zeitalter wechseln! Viele von uns haben schon mal vom Wassermann-Zeitalter gehört. Dieses neue Zeitalter hat schon seit einiger Zeit angefangen und bringt uns die vielen Veränderungen und Umbrüche der letzten Jahre!

Vor allem seit dem 21.12.2012 ist vieles passiert, dass viele von uns nicht bewusst wahrgenommen haben, weil es in einer neuen Wahrnehmungsdimension passiert ist. Was wir aber wahrnehmen konnten, ist das uns extreme Dinge im eigenen Leben passiert sind oder noch passieren, sei es ein Unfall, Trennung, Krankheit, Verlust des Jobs..... Irgendetwas ist bei uns allen passiert!

Zeitalter wechseln nicht von einem Tag auf den nächsten. Es gibt da eine längere Zeit wo sich die beiden Zeitalter überschneiden: die sogenannte Zwischenzeit. Die Einflüsse der beiden Zeitalter begegnen sich und sorgen für innerlichen und äußerlichen, meist emotionalen, Chaos.

Im vorigen Fische-Zeitalter gab es Strukturen, Glaubenssätze und Erziehungskonzepte die ausgerichtet waren, um sich möglichst konform der kollektiven Gesellschaft anzupassen. Kurz gesagt hing alles zusammen mit einem Fisch der die Führung übernahm und viele (kleinere) Fische die ihm folgte. Der Fisch folgte der Masse. Es war die Zeit, der dogmatischen Gegensätze, eine Zeit einer starken schwarz-weißen Realität. Es war die Zeit des Verstandes.

Der Wassermann, aber, ist der, der selber denkt und selber handelt. Er folgt dem Klang seines eigenen Herzens. Er ist gesellig, aber er ist kein Herdentier. Er hat keinen “Chef”, er ist sein eigener Chef. Er weiß, dass er ein Individuum ist und einzigartig ist. Er weiß, dass er wertvoll ist, er weiß sogar, dass er königlich ist und schon als königlich geboren wurde. Der Wassermann erkennt eher sein wahres Wesen an, als die Rollen, die er – oft gezwungenermaßen – im Erdleben erfüllt oder erfüllt hat.

Im Wassermann-Zeitalter läuft diese krasse Dualität aus, wo wir zwei Pole hatten die extrem verschieden waren: männlich-weiblich, gut-böse, licht-dunkel, richtig und falsch..... Was jetzt anfängt ist, dass sich diese gegensätzlichen Pole wieder anfangen zu nähern, sich anzugleichen. Die Schattierungen des Lebens hier auf Erden erhalten jetzt alle gräulichen Töne zwischen schwarz und weiß, wodurch sich die Extremitäten nach und nach auflösen können, und die wahren Farben eines jeden zurückentwickeln kann, einzigartig, genial und frei.

Ein guter Song, der da so einiges in Worte fasst, ist der Song von Tom Kelly und Billy Steinberg, der von Sänger wie Cyndy Lauper oder Phil Collins gesungen wurde:

Du mit den traurigen Augen
Lass dich nicht entmutigen
Ich weiß doch, dass
Es schon schwer ist seinen Mut zusammenzunehmen
in dieser Welt voller Menschen
Da kann man schon mal den Überblick verlieren
Und die Dunkelheit in deinem Inneren
Kann es schaffen, dass du dir so klein vorkommst.

Aber ich sehe deine wahren Farben
Durchschimmern
Ich sehe deine wahren Farben
Und deshalb liebe ich dich
Also hab keine Angst, sie zu zeigen
Deine wahren Farben
Wahre Farben sind wunderschön
Wie ein Regenbogen

Zeig mir mal ein Lächeln
Sei nicht traurig, kann mich nicht mehr daran erinnern
Wann ich dich das letzte Mal lachen gesehen habe
Wenn dich diese Welt dich in den Wahnsinn treibt
Und du so viel trägst, wie du gerade noch erträgst
Dann ruf mich an
Denn du weißt doch, dass ich für dich da sein werde

Und ich werde deine wahren Farben sehen
Welche durchschimmern
Ich sehe deine wahren Farben
Und deshalb liebe ich dich
Also hab keine Angst, sie zu zeigen
Deine wahren Farben
Wahre Farben sind wunderschön
Wie ein Regenbogen

Solch traurige Augen
Jetzt entmutigt
Wisse

Wenn dich diese Welt dich in den Wahnsinn treibt
Und du so viel trägst, wie du gerade noch erträgst
Dann ruf mich an
Denn du weißt doch, dass ich für dich da sein werde

Und ich werde deine wahren Farben sehen
Welche durchschimmern
Ich sehe deine wahren Farben
Und deshalb liebe ich dich
Also hab keine Angst, sie zu zeigen
Deine wahren Farben
Wahre Farben, wahre Farben
Denn sie schimmern durch
Ich sehe deine wahren Farben
Und deshalb liebe ich dich
Also hab keine Angst, sie zu zeigen
Deine wahren Farben, wahren Farben
Wahre Farben sind wunderschön
So schön wie ein Regenbogen

Zeig mir deine Farben
Zeig mir deinen Regenbogen
Zeig mir deine Farben
Zeig mir deinen Regenbogen
(Deshalb liebe ich dich)
Zeig mir deine Farben
Zeig mir deinen Regenbogen

Das Erwachen
Man nennt diesen Zustand auch “das geistige Erwachen”. Das Gefühl des Erwachens ist wie aus einem Tiefschlaf gerissen zu werden um die beschränkende Matrix des Lebens zu erkennen, worin man gefangen war. Auf einmal “stimmt” da nur noch weniges und man fühlt sich eingeengt!

Diese neue Energie ist in uns allen da, aber jeder erlebt dies auf seine eigene Weise und in seinem eigenen Tempo. Das Erwachen läuft auch nicht linear ab, sondern man arbeitet sich durch die eigenen, innerlichen Strukturen, die man vorgezeigt und übernommen hat wie durch die Schichten einer Zwiebel, um wieder zu seinem wahren Kern zu finden.

Bemerkbar macht sich dieser Prozess dadurch, dass die Energien im Körper anders zu fließen beginnen, Blockaden auftauchen und auch Schmerzen auftauchen können. Die Seele versucht uns zu erreichen, und wenn sie das nicht schafft, sendet sie ein Signal zum Körper, der dann etwas erzeugt, dass unsere ungeteilte Aufmerksamkeit erhält.

Wenn wir uns das Leben, dass wir so fern gelebt haben vorstellen, wie ein Zug in hoher Geschwindigkeit, muß er erst mal gestoppt werden, um das Gleis zu wechseln zu einem erfüllteren Leben, zu einem sinnvolleren Leben und einem wahren Leben, nämlich Deins, statt die der Anderen, oder die des gesellschaftlichen Systems. An der Haltestelle oder Drehungsstelle steigen viele alte Rollen aus, sie haben keinen Bock mehr und verabschieden sich. Das kann sehr desorientierend sein, weil wir das Gefühl kriegen Identitätslos zu werden und keine Anhaltspunkte mehr zu haben, woran wir uns noch festzuklammern können. Alles fängt an, sich unbekannt anzufühlen.

In dieser Zeit kann sich das Leben oft in rascher Abfolge ändern. Beziehungsaprobleme tauchen auf, die Arbeitsstelle wird sehr ermüdend, alte Bekanntschaften und Freundschaften passen nicht mehr, und neue Personen tauchen in unserem Leben auf, mit denen wir in viel größerer Resonanz stehen als zu früheren Freunden. Die Gefühle aber der Verpflichtungen und Verantwortungen zu dem, so wie es war geben uns das Gefühl der Gespaltenheit und auch Zerrissenheit.

Heilenergie
Genau in diesen „Spalten“ setzt sich eine Heilenergie. Oftmals erscheinen die uns als nicht angenehm, weil sie all unsere Schattenseiten zeigt und die Schattenseiten des gesellschaftlichen Systems. Der Grund warum dies passiert, ist, weil in diesen Spalten viel Licht hineinkommt, das neue Licht, dass auch die dunkelsten Ecken, oder nicht beachtete Ecken unseres Daseins beleuchtet. Viele werden in dieser Zeit merken, dass eigentlich schon seit einiger Zeit eine Art von Unzufriedenheit, oder sich nicht-erfüllt-fühlen vorhanden war, die jetzt volle Kanne Aufmerksamkeit bekommt – so stark, dass man nicht mehr drum herum manövrieren kann. Die Krise, die entsteht, ist eigentlich eine Heil-Krise.

Einige der körperlichen Symptome dieses Erwachens sind zum Beispiel:
Erschöpfung, Schlafstörungen, Erhitzung an verschiedenen Körperteilen, Fieberzustände, grippale Infekte, Herzschmerzen, Herzrasen, Nadelstiche auf der Haut, Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Druck auf Stirn, Druck im Schädelinneren, Übelkeit und Erbrechen, Gewichtsveränderungen, ungewohnte Hungergefühle, sensibles Reagieren auf Säuregeschmack, Licht- und Lärmempfindlichkeit, Schwindel, Sehstörungen, Vibrationsempfinden, Hautjucken, wattiges Gefühl im Kopf und im Gesicht, Taubheitsgefühl am Körper, Pfeifen oder Klingeln im Ohr, Stimmen hören, Flimmern sehen, schwankende-Objekte sehen, Sicht in andere Realitäten, Gedächtnis- und Denkstörungen, Gefühl von Identitätsverlust, Gefühl telepathischer Einmischung bis zum Gefühl von Besessenheit und Störungen von Geräuschen und auch elektrischen Geräten, mit denen man in Berührung kommt.

Die Rolle des Corona Virus
Hast du Corona oder Corona gehabt? Wir alle sind in dem Schwingungsfeld von Corona, ob wir jetzt krank werden oder nicht. Corona, im Spanischen – steht für „Krone“, im Englischen zeigt das Wort „coronation“, die Krönung auf. Jeder Virus enthält eine Information, und diese Information soll uns daran erinnern, wie wertvoll, bedeutsam und königlich wir sind als Wesen, jeder einzelne von uns. Auch die, die an Corona sterben, erhalten die Krone und finden zurück zu ihrem wahren Wert, der sie sind, statt die in-Fragestellung, und das etwas-leisten-müssen damit man etwas wert ist, würdig zu sein, die das alte System uns vermittelt hat.

Was nun?
Keine Sorge! Unser Körper hat die Gene der neuen Zeit schon eingebaut bekommen! Die Schwierigkeit der Veränderung liegt eher beim Verstand. Der Verstand kann hier nichts mehr einordnen und verliert öfters die Orientierung!

Die Kunst ist (wieder) zu erlernen, auf die Stimme des Herzens hören und die des Bauchgefühls. Dies ist keinem von uns fremd, denn wir haben es als Kinder erfahren. Auch kennen wir es von unseren Ahnen, die vom Gefühl her wussten, was das Wetter macht, wie die natürlichen Gezeiten und Zyklen der Natur sind, was sich wann lohnt, oder wann etwas passt oder nicht.

Wir alle haben ein Wissen, das wir verlernt haben zu vertrauen. Wir alle haben eine innere Stimme, die uns führt – auch durch die Maschen des alten Systems hindurch. Wir alle haben die Fähigkeit ein schon fast ungewohntes Rezept in uns selber zu mischen, dass alles möglich macht, vor allem ein Rezept, das dich freudiger und glücklicher fühlen lässt, dass dich mehr dich selbst sein lässt. Die Türen dorthin sind da, und der richtige Schlüssel wird diese aufmachen.

Es ist Zeit, in die Selbstbestimmung zu gehen! So vieles von dem, was du fühlst, hat nichts mit dir und deinem Wesen zu tun und du wirst gefragt dies alles abzulegen. Im Allgemeinen kann man sagen, dass die meisten von uns nur 8% von dem leben, was sie in Wahrheit sind. Diese Veränderungen zuzulassen braucht einiges an Mut, vor allem den Mut dazu, seine eigene Wahrheit zu erlauben, seine wahren Gefühle zu erlauben und die Augen wieder zu öffnen zum Unbegrenzt sein, auch wenn das System noch sehr begrenzt ist. Es geht darum, das Gefühl der Unbegrenztheit wieder in sich zu erlangen, denn schon alleine das Gefühl davon ist eine Manifestation, die die physischen Manifestationen anziehen wird.

Wir werden wieder gefragt zu glauben und zu vertrauen – vor allem uns selbst. Kein anderer kann dies für dich tun, so wie du es machst. Es ist eine Alleinzeit mit-sich-selbst, die nur du durchbrechen kannst.

In dieser Zeit wirst du merken, dass deine Seele förmlich nach Befreiung schreit, oder der Verstand viele Erklärungen braucht. Es kann sein, dass du schon viele Ärzte und Therapeuten aufgesucht hast um diese Antworten zu bekommen. Sehr wahrscheinlich hat es dich noch mehr durch einander gemacht und das ist logisch, denn du wirst bei jedem Versuch gefragt, auf die eigene Stimme zu hören, und zu selektieren, was für dich stimmig ist oder nicht.

Wenn du dich bedürftig fühlst, dann ist es auch möglich, dass du noch nach irgendeinem Propheten oder eine autoritäre Person suchst, der dir sagt, was du zu tun hast. Obwohl dies dir einiges an Ideen und Inspirationen ermitteln kann, so ist es doch dein Job, von der Quelle die dir gezeigt und angeboten wird zu trinken – auf deine einzige Art und Weise, und herauszufinden, was für DICH stimmt. Nur du kannst von der Quelle trinken, das kann kein anderer für dich machen. Keiner hat DIE Wahrheit, jeder hat seine eigene Wahrheit.

Du wirst merken, dass du von einigen Quellen nicht trinken möchtest, warum auch immer. Vertraue dir! Das bedeutet, dass es nicht die Quelle FÜR DICH ist! Und überall, wo du noch innerlich „ich sollte“ oder „ich müsste doch“ sagst, hat nichts mit dem Herzen oder die des Bauchgefühls zu tun. Auch jeglicher Druck, was du zu machen oder zu sein hast, oder dort, wo du dich „verbessern“ sollst ist nicht wahr. Lasse es auch sein, dich in Frage zu stellen, das tun andere schon mehr als genug.

Das, was DU fühlst ist wahr. Du kannst es mit keinem anderen vergleichen. Du kannst es nicht mit den Gefühlen anderer vergleichen. Sei also selektiv mit der Hilfe die du suchst. Macht diese Hilfe dir Angst? Gibt sie dir das Gefühl unzulänglich zu sein? Ist sie neutral? Öffnet es etwas in dir? Fühlst du dich dadurch leichter? Oder stellt es dich auf irgendeine Weise in Frage? Fühlst du dich dadurch gut oder schlecht? Kannst du dich dadurch besser annehmen und dich lieben, so wie du bist?

Ich hoffe und wünsche, dass dir dieser Artikel ein kleiner Leitfaden ist in deinem wundervollen Heilprozess, indem du dich befindest. Du bist auf dem Weg in ein erfüllteres und leichteres Leben. Du darfst alle Schwere abstreifen. Du darfst dich jetzt an erster Stelle um dich selber kümmern. Du darfst dich gut fühlen mit dir! Ja, du DARFST! Du bist es wert!

Eines Tages – und ich verspreche dir das aus eigener Erfahrung – wirst du SO dankbar für diese manchmal sehr unbequeme Zeit sein, denn sie ist der Anfang einer zweiten Chance für dich hier auf Erden und eine neue Geburt.

Ich glaube an dich, damit du selber an dich glauben kannst!

Mit Herzensgrüßen,

deine Rosemary

28.9.2014
Überarbeitet am 15.1.2021

Praxis für geistiges Heilen
Kreuznaaf 20
53797 Lohmar
Tel.: 02246 2086338
Mobil: 0176 787 623 45
URL: www.selbstbestimmung.center
URL: https://geistheilung-lohmar.de/
Email: rosemary@selbstbestimmung.center


(C) 2016 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken